Lerntherapie-koeke

So arbeitet ein Sanitär Notdienst

Wenn bei Ihnen ein Notfall im Sanitärbereich vorliegt, kann Ihnen einen Sanitär Notdienst weiterhelfen. Solch ein Service wird von Unternehmen angeboten, die rund um die Uhr und somit 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar sind, auch am Wochenende und sogar nachts. Der Vorteil bei diesem Service ist, dass Sie, wenn Sie nachts einen Rohrbruch bemerken oder es zu einer verstopften Toilette kommt, sofort den Dienst verständigen können, und ein Mitarbeiter bei Ihnen innerhalb weniger Minuten vor der Tür steht. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Art von Notfall es sich handelt. Probleme mit der Heizung fallen ebenfalls in diesen Servicebereich.

Wie lässt sich ein Rohrbruch und Wasserschaden verhindern?

Ein Rohrbruch und ein damit eingehender Wasserschaden in eines der häufigsten Fälle, bei denen ein Sanitär Notdienst verständigt wird. Ist es auch richtig, da Sie bei austretendem Wasser aus Leitungen besonders schnell reagieren müssen. Das Wasser kann nämlich nicht nur Ihre Möbel zerstören, sondern in Ihrer Wohnung auch zu Schimmel führen. Verhindern können Sie sowas durch unterschiedliche Maßnahmen. Zum einen sollten Sie die Rohre pfleglich behandeln und nicht herunterspülen, was diese verstopfen könnte. Dies bedeutet, dass Essensreste, auch Fett und Öl sachgemäß entsorgt werden sollten. In der Toilette gehören beispielsweise Hygieneartikel nicht in den Abfluss und auch die Haare sollten Sie mit einem speziellen Haarfangsieb auffangen. Wenn Sie außerdem ein tropfendes Rohr haben oder das Wasser nicht mehr abfließt, ist es ebenfalls ein Hinweis darauf, dass eine Verstopfung vorliegen kann, die wiederum zu einem Rohrbruch führen kann. Den existierenden Rohrbruch, wenn dieser unter dem Boden oder in der Wand besteht, erkennen Sie daran, dass die Wasseruhr einen Verbrauch anzeigt, selbst dann, wenn alle Wasserhähne zu sind. Dieser Verbrauch ist meist minimal, jedoch in den meisten fällen ein Hinweis für einen bestehenden Bruch oder zumindest ein Leck.