Lerntherapie-koeke.de
Image default
Agrarprodukte

Step by Step: So verwenden Sie einen Schraubenausdreher

Sind Sie auch schon mal bei einem Projekt auf eine gebrochene Schraube oder einen abgerissenen Schraubenkopf gestoßen? Das ist kein Problem! Mit einem Schraubenausdreher machen Sie im Handumdrehen da weiter, wo Sie aufgehört haben. Wir erklären Ihnen Step by Step, wie dieser verwendet wird.

 

Kleine Schraube, großes Problem?

 

Irgendwann in der endlosen Liste der Heimwerkerprojekte stößt fast jeder handwerklich begabte Hausbesitzer auf eine abgebrochene Schraube – und dieses kleine Hindernis kann selbst das einfachste Heimwerkerprojekt in eine langwierige Angelegenheit verwandeln. Abgenutzte Schrauben treten häufig bei alten oder verwitterten Befestigungselementen auf, wie z. B. bei Türscharnieren, Schrankscharnieren und Türschließblechen. Sobald Sie einen Schraubenkopf beschädigt oder verformt haben, ist es fast unmöglich, die Schraube mit einem gewöhnlichen Kreuzschlitz- oder Schlitzschraubendreher zu entfernen. Und noch schlimmer: Die Wahrscheinlichkeit, die Schraube zu entfernen, sinkt mit jedem Mal, an dem der Schraubendreher durch den Schlitz rutscht. Und genau hier kommt ein Schraubenausdreher ins Spiel!

 

Wie ist ein Schraubenausdreher aufgebaut?

 

Dieses kostengünstige Werkzeug kann unterschiedlich konstruiert sein, hat aber in der Regel die Form eines kegelförmigen Bohrers mit umgekehrtem Gewinde. Beim Einsatz des Schraubendrehers wird ein Loch in den oberen Teil der Schraube gestanzt oder gebohrt, und das umgekehrte Gewinde hält die Schraube fest, so dass sie herausgedreht werden kann. Schraubenausdreher sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich, um ein breites Sortiment an Schraubengrößen aufzunehmen, es gibt aber auch praktische Schraubenausdreher-Sets. Wenn Sie einen solchen Schraubenausdreher als Soforthilfe erworben haben, lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie einen Schraubenausdreher verwenden und ihr DIY-Projekt retten können.

 

Step by Step: So verwenden Sie Ihren Schraubenausdreher

 

Schritt 1

Bei der Verwendung eines Schraubenausdrehers wird gebohrt, eingeschlagen und geschnitten, wobei kleine Metallsplitter umherfliegen können. Zur Vermeidung von Augenverletzungen sollten Sie eine Schutzbrille tragen.

 

Schritt 2

Richten Sie die Spitze auf die Mitte der ausgeschlagenen oder gebrochenen Schraube aus und schlagen Sie leicht mit dem Hammer darauf. Dadurch wird eine kleine Vertiefung in der Mitte der Schraube erzeugt, die als Führung für den Bohrer dient.

 

Schritt 3

Wählen Sie einen Bohreinsatz, der einen kleineren Durchmesser als die Schraube oder das Befestigungselement hat, und befestigen Sie ihn an der Bohrmaschine. Um das Bohren zu erleichtern, geben Sie einen kleinen Tropfen Gewindeschneidöl auf den Kopf der abgebrochenen Schraube. Sollte die abgebrochene Schraube verrostet oder an Metall fixiert sein, geben Sie einen kleinen Tropfen Kriechöl auf das Gewinde, um den Halt zu lockern.

 

Schritt 4

Richten Sie den Bohrer auf die gestanzte Stelle am Schraubenkopf aus. Bohren Sie langsam und vorsichtig und halten Sie dabei den Bohrer und den Bit gerade auf die Schraube ausgerichtet. Die Tiefe des Bohrers hängt von der Größe des verwendeten Schraubenausdrehers ab.

 

Schritt 5

Zum Schluss führen Sie die Spitze Ihres Schraubenausdrehers in das gebohrte Loch ein. Die Verwendung eines Schraubenausdrehers hängt von dem jeweiligen Modell ab, das Sie gewählt haben, aber Sie werden wahrscheinlich entweder einen Schraubenschlüssel oder einen Bohrer verwenden, um das Werkzeug gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. Beim Drehen des Schraubenausdrehers wird das Gewinde der Schraube eingezogen, bis sie sich in das Loch bohrt. Wenn Sie spüren, dass die Schraube festsitzt, drehen Sie sie weiter gegen den Uhrzeigersinn und ziehen Sie sie heraus, um die ausgeschlagene oder gebrochene Schraube vollständig zu entfernen.

 

Profi-Tipp: Ziehen Sie in Erwägung, den Schraubenausdreher manuell herauszuziehen. Ein Bohrer mit langsamer Geschwindigkeit kann zwar funktionieren, aber nicht selten sind Bits zerbrochen, weil sie zu schnell in ein wirklich festsitzendes Befestigungselement eingedrungen sind. Um so größer und “festsitzender” die Schraube ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass die manuelle Methode besser funktioniert als die Bohrmaschine.