Lerntherapie-koeke

www.dab-makler.de – Tipps für den Hausverkauf

Ein Hausverkauf ist für viele im Leben ein einmaliges und besonderes Erlebnis, bei dem man zudem i.d.R. keine Übung macht. Viele schalten daher beim Hausverkauf einen Immobilienmakler wie dab-makler.de ein. D.A.Bentes, Immobilienmakler in Hainburg bei Offenbach hat hier ein paar Tipps für Hausverkäufer:

Tipp 1 vom Immobilienmakler für den Hausverkauf:

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für einen Immobilienverkauf. Wenn Sie etwas über den Zaun brechen wollen, merken dies Käufer und Sie erzielen einen niedrigeren Preis beim Verkauf. Überdies geschehen ei Hektik oder fehlender Beratung häufig auch rechtliche Fehler, die zur Anfechtung des Vertrags führen können.

Tipp 2 vom Immobilienmakler für den Hausverkauf:

Entwickeln Sie ein Gefühl für den richtigen Verkaufspreis: Ein zu hoher Verkaufspreis schreckt Interessenten ab. Wer zu niedrig schätzt, verzichtet auf einen Teil des möglichen Erlöses. Beides ist schlecht. Bei der Bemessung des möglichen Verkaufspreises spielen verschiedene Punkte eine Rolle:

  • Lage, Lage, Lage: In welcher Stadt und welchem Stadtteil
  • Größe des Grundstücks und dessen Ausrichtung
  • Bodenrichtwert
  • Aktuelle Nutzung der Immobilie – ist sie ggf. vermietet und wenn ja, an wen
  • Erhaltung, technische Zustand, Energieausweis
  • Viele weitere Faktoren…

Tipp 3: Unvermietet erzielen Immobilien mehr

Die meisten Immobilien erzielen unvermietet einen höheren Verkaufspreis – bis zu 30% mehr, hiervon gibt es aber bei Anlage- und Gewerbeimmobilien Ausnahmen.

Tipp 4 vom Immobilienmakler: Überlegen Sie sich, ob sie wirklich eigenvermarkten wollen

Auch wenn es verlockend klingt und viele sich das zutrauen: Überlegen Sie sich, ob Sie wirklich die Immobilie in Eigenregie vermarkten wollen. Häufig wird unterschätzt, wie zeitintensiv und aufwändig ein Immobilienverkauf ist und welche Fallstricke in rechtlicher Natur auf einen zukommen. Der Immobilienmakler ist überdies in der Lage, einen möglichen Verkaufspreis zutreffend zu bestimmen oder zu schätzen und aus der Vielzahl möglicher Interessenten nur diejenigen „vorzulassen“, die auch wirkliches Interesse haben und eine Finanzierung darstellen können. Oftmals haben Immobilienmakler bereits eine Datei mit möglichen Interessenten. Auf jeden Fall sorgen sie für einen unkomplizierten und erfolgreichen Immobilienverkauf. Ob in Hainburg, Offenbach, Frankfurt oder anderswo.

Tipp 5 vom Immobilienmakler: Unterlagen rechtzeitig zusammensuchen

Stellen Sie rechtzeitig die notwendigen Unterlagen zusammen. Behörden brauchen sonst ihre Zeit, wenn etwas herausgesucht oder beantragt werden muss. Auch ein Energieausweis kommt nicht über Nacht. Ein Immobilienmakler kann bei all diesen Dingen Hilfe sein.

Tipp 6 vom Immobilienmakler: Päppeln Sie die Immobilie auf

Eine gepflegte Immobilie mit gemähtem Rasen im Vorgarten bringt mehr als ein Haus hinter zugewuchertem Unkraut. Ordnung im Haus erweckt einen hochwertigeren Eindruck als Chaos in allen Räumen. Notwendige kleinere Reparaturarbeiten sollten ggf. erledigt sein und erhöhen den Verkaufspreis i.d.R. mehr als man dafür ausgibt.

Tipp 7: Überlassen Sie die Preisverhandlung einem Profi

Nicht jeder ist gut im Verhandeln von Preisen. Wenn Sie es selbst nicht sind, überlassen Sie das besser jemandem aus dem Bekanntenkreis, der das besser kann. Für Immobilienmakler sind Preisverhandlungen rund um Haus und Wohnung das tägliche Geschäft. Sie sind besonders erfahren darin, den Preis in die Richtung zu bewegen, die man benötigt. Sowohl für Verkäufer als auch für Käufer -je nachdem, wer den Auftrag erteilt hat.