Lerntherapie-koeke

PEEK Spritzgussteile und Implantate, die menschlichen Knochen sehr ähnlich sind

Es ist sehr erstaunlich, dass viele technische Errungenschaften, die aus jahrelangen angestrengten Forschungsarbeiten hervorgehen, letzten Endes natürlichen Materialien in vielen Fällen sehr ähnlich sind. Es gibt Beispiel aus dem Alltag, wie zum Beispiel der Klettverschluss, dessen Erfinder von Klettpflanzen inspiriert wurde. Aber auch hochspezialisierten Industriebereichen kommen viele Naturwissenschaftlicher zu dem Schluss, dass Mutter Natur sehr gute Lösungen in petto hat. Interessanterweise ist auch ein Hochleistungselastomer, das unter der Abkürzung PEEK bekannt ist, ein gutes Bespiel für die Analogien zwischen Natur und Technik. Dieser Werkstoff wird für seine überragenden physikalischen Eigenschaften gerühmt und deshalb werden beispielsweise PEEK Spritzgussteile und Rohre von der Industrie sehr stark nachgefragt. Interessanterweise sind die Eigenschaften von PEEK denen menschlicher Knochen ausgesprochen ähnlich und gerade deshalb werden auch PEEK Implantate in der Medizintechnik im Allgemeinen und in der Zahntechnik im Besonderen eingesetzt.

Bei einem belgischen Betrieb sind hoch präzise PEEK Spritzgussteile und Rohre erhältlich

Inno-mould mit Sitz im belgischen Beveren-Waas hat sich als Verarbeitungsbetrieb von PEEK und anderen hochwertigen Kunststoffen in mehreren europäischen Ländern etabliert und dementsprechend wächst sein Kundenkreis beständig an. Dort werden Kunststoffe ganz den Kundenvorgaben gemäß formgepresst und spritzgegossen. Man erhält dort nicht nur ausgesprochen hochwertige und maßgenaue PEEK Rohre und Spritzgussteile, sondern zum Beispiel auch PFA Ummantelungen, Halbzeuge unterschiedlicher Art und Gummidichtungen. Selbstverständlich kann man sich dahingehend beraten lassen, welcher Werkstoff für den beabsichtigten Verwendungszweck am besten geeignet ist.

PEEK tritt einen wahren Siegeszug in vielen Industriebereichen an

PEEK Rohre und Spritzgussteile finden dann Anwendung, wenn eine hohe Belastbarkeit unter anspruchsvollen Umständen gefragt ist und das ist selbstverständlich in vielen Einsatzbereichen der Fall. Es gilt jedoch noch einmal besonders für die Offshore-Industrie. Dort kann PEEK seine Beständigkeit gegenüber korrosiven Stoffen in unterschiedlichen Aggregatszuständen unter Beweis stellen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind ausgesprochen vielfältig und so findet man PEEK zum Beispiel auch in den Saiten von Tennisschlägern wieder.