Gründe, warum Ihr Schloss nicht funktioniert

Wenn Ihr Türschloss plötzlich nicht mehr funktioniert, können Sie eine Reihe von Gefühlen empfinden, die von Ärger und Frustration bis hin zu Sorgen und Angst reichen können. Schließlich ist Ihr Schloss Ihre letzte Verteidigungslinie gegen Eindringlinge. Je nachdem, auf welcher Seite der Tür Sie sich befinden, kann es auch sein, dass Sie nicht in Ihr eigenes Haus gelangen können. Glücklicherweise sind die meisten Schlossprobleme relativ einfach zu beheben. Hier sind einige häufige Gründe dafür, dass Schlösser nicht mehr funktionieren.

Gründe dafür, dass Ihr Schloss nicht funktioniert

Riegel-Fehlausrichtung

Das Problem könnte so einfach sein wie eine Fehlausrichtung zwischen dem Fallenriegel an der Tür und dem Schließblech am Türpfosten. Der Riegel kann sich etwas oberhalb, unterhalb oder zu beiden Seiten des Blechs befinden. Möglicherweise können Sie einfach ein paar Schrauben entfernen und das Schließblech verschieben, oder Sie müssen die Tür neu positionieren.

Schlüssel lässt sich nicht drehen

Überprüfen Sie zunächst, ob Sie die richtige Taste verwenden. Viele Schlüssel sehen ähnlich aus, und es ist nicht ungewöhnlich, sie zu verwechseln. Wenn Sie sicher sind, dass der Schlüssel richtig ist, könnte das Schloss schmutzig und mit Ablagerungen gefüllt sein. Bei Winterwetter könnte es buchstäblich gefroren sein. Versuchen Sie, ein gefrorenes Schloss mit einem Enteisungsmittel aufzutauen, oder schmieren Sie ein schmutziges Schloss mit Graphit ein. Möglicherweise müssen Sie den Schlüssel hineinstecken und einige Male daran rütteln, um das Schloss zu lösen.

Eine andere Möglichkeit ist, dass der Schlüssel abgenutzt ist. Mit der Zeit können die Kanten eines Schlüssels zu glatt werden, um das Schloss zu drehen. Wenn Sie ein Duplikat haben, prüfen Sie, ob es funktioniert, und ersetzen Sie dann den Schlüssel, der nicht mehr funktioniert. Ebenso kann ein nagelneuer Schlüssel raue Stellen aus dem Herstellungsprozess aufweisen, die im Schloss stecken bleiben könnten. Feilen Sie diese Stellen sorgfältig ab und achten Sie darauf, jeweils nur das kleinste Metallstück zu entfernen.

Schließzylinder-Drehungen

Wenn sich beim Drehen des Schlüssels der gesamte Schlosszylinder dreht, ist die Stellschraube lose oder gebrochen. Nehmen Sie die Stulpscheibe ab, ziehen Sie die Stellschraube an oder ersetzen Sie sie, und setzen Sie den Zylinder wieder zusammen.

Festsitzender Riegel

Ein festsitzender Riegel könnte auf ein falsch ausgerichtetes Schließblech hinweisen. Die andere Möglichkeit ist, dass der innere Mechanismus beschädigt wurde. In diesem Fall muss er repariert oder ersetzt werden.

Abgebrochener Schlüssel

Wenn Ihr Schlüssel im Schloss zerbricht, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Versuchen Sie zunächst, den Schlüssel mit einer Spitzzange zu greifen und ihn vorsichtig gerade herauszuziehen. Schlägt dies fehl, entfernen Sie den Schlosszylinder. Drücken Sie einen steifen Draht in den Nockenschlitz auf der Rückseite, um den Schlüssel herauszudrücken.

Schlossprobleme können ärgerlich, frustrierend und beunruhigend sein. Wenn Sie aber einigermaßen geschickt sind, können Sie viele einfache Schlossprobleme selbst beheben. Bei komplexeren Problemen ist es immer eine kluge Idee, einen vertrauenswürdigen, professionellen Schlüsseldienst an Ihrer Seite zu haben.