Lerntherapie-koeke

Kosten einer Badsanierung

Wie viel kostet ein neues Badezimmer? Die beste Antwort ist: Es kommt auf die Situation an. Denn die komplette Baddekoration ist eine Kombination verschiedener Dienstleistungen und Produkte. Mit dem Badrenovierungs-Kostenrechner verschaffen Sie sich einen schnellen Überblick: So wirkt sich Ihre Auswahl an Fliesen, Lampen, Möbeln und Sanitärprodukten auf den Preis aus. Der Badrechner ist besonders einfach zu bedienen, da die Handwerker- und Planungsleistungen in diversen Projekten bereits enthalten sind.

Wenn Sie bei uns ein neues Bad bauen, übernehmen wir alle Aufgaben für die Badsanierung zum verlässlichen Pauschalpreis. Die Kosten für die Sanierung eines kleinen Badezimmers mit moderner Ausstattung betragen beispielsweise rund 17.000 Euro. Der Preis steigt mit der Größe des Badezimmers. Unter normalen Umständen werden jedoch die Kosten für ein neues Badezimmer gegen den Wunsch nach Komfort abgewogen. Wir helfen Ihnen, eine Balance zu finden.

Wie werden die Kosten für die Badezimmerdekoration beeinflusst?

Wir haben bereits verstanden, wie sich dieser Bereich auf die Kosten der Badrenovierung auswirkt. Beispiele für die vielen Möglichkeiten eines modernen Badezimmers:

a) Das Alter Ihres Gebäudes

Badrenovierungen in Altbauten sind meist komplizierter. Andererseits sind Bäder in Neubauten günstiger. Ein Grund ist, dass abgenutzte Rohre und Kabel in Altbauten meist besser ersetzt werden, während bei Neubauten meist nur neue Anschlüsse benötigt werden. Zudem werden ältere Bäder häufiger gekippt – was Arbeiten wie das Verlegen von Fliesen zeitaufwendiger macht.

b) Barrierefreiheit

Barrierefreie Erweiterungen sind heute ein häufiger Grund für Badrenovierungen – sie können etwa 20 % der Badezimmerkosten ausmachen. Es beinhaltet in der Regel eine klare Trennwand mit genügend Bewegungsfreiheit und eine ebenerdige Dusche. Beim altersgerechten Ausbau sind auch erweiterte Sitzplatzauswahl und Einstiegshilfen ein wichtiges Thema. Die Vorteile von Komfort und Technik haben ihren Preis. Es gibt jedoch einen interessanten KfW-Zuschuss, der Badezimmer beinhaltet.

c) Toilette und Badewanne

Manchmal ist in einem kleinen Badezimmer kein Platz für eine Badewanne. In einigen größeren Badezimmern kann jedoch sogar eine freistehende Badewanne verwendet werden, die mehr kostet als herkömmliche rechteckige Modelle. Stellen Sie Acryl-, Stahl-Email- oder hochwertige Mineralgussfässer bereit. Gesundheitsfunktionen wie Massagedüsen oder LED-Stimmungsbeleuchtung sind bewusst wählbare Zusatzfunktionen. Aufgrund dieser Vielfalt liegt der Preis der Badewanne bei ca. 400 bis 3.000 Euro – ohne Montagearbeiten. Andererseits unterscheidet sich das Toilettensystem meist in Details von Bad zu Bad, was zu kleineren Kostenunterschieden führt.

d) Dusche

Es gibt mehr Auswahl an Duschköpfen, Duschräumen und Accessoires als je zuvor. Es ist keine Seltenheit, statt einer schmalen Badewanne eine geräumige Dusche zu wählen. Veraltete Duschwannen mit Duschvorhang sind eine kostengünstigere Variante, aber ebenerdige Duschen mit Fliesenboden werden oft bevorzugt. Wer Kopfbrausen den Handbrausen vorzieht, wird ebenfalls tiefer in die Tasche greifen. Der Kostenunterschied zwischen hohem und niedrigem Duschstandard beträgt etwa 2.000 Euro.